TABEA gewinnt zwei DM-Einzelmedaillen

Mit neun Einzelstarterinnen musste unsere Cheftrainerin Claudia Marx einen wahren Gymnastik-Marathon anlässlich der Deutschen Einzelmeisterschaften in der RSG in der Leipzig Arena (15.-17. Mai 2015) bestreiten. Allein dafür hatte sie eine "Goldmedaille" verdient. Als sportliches Resultat blieb ihr diese zwar versagt, aber mit einmal Silber (Daria Bergmann JLK 13/GF Reifen) und einmal Bronze (Fiona Schneider JLK 15/GF Keulen) brillierten die TABEA-Gymnastinnen als Gruppen-Experten im Einzelklassement.

Auch wenn mit Laure Marx (Mannschaftskapitän/22 Jahre jung) die erfahrenste Gymnastin keine Medaille abbekam, so war sie doch als Mehrkampf-Fünfte sowie mit vier Gerätefinals (2x 5./2x 6.) die leistungsmäßig stärkste TABEA-Gymnastin in der Meisterklasse (Frauen). Ihre tänzerische Ausstrahlung lies kleinere Unsicherheiten vergessen. Zumindest bei den Zuschauern. In der abschließenden Band-Übung wurde sie als erste Starterin mit 11,300Punkten viel zu vorsichtig bewertet. "Was soll's? Ich liebe die RSG, weniger wegen der Noten, mehr aufgrund ihrer unnachahmlichen Ausdruckskraft", so die Hauptdarstellerin im TABEA-Sportmusi(c)al.

Auch ihre Mannschaftskolleginnen Nicole Bergmann (MK 8.), Katerina Luschik (MK 9.), Frieda Roloff (MK 12.) und Lina Fleuch (MK 13.) schlugen sich mit Anmut und Können durch die Einzelkonkurrenzen, obwohl ihr Focus auf die kommenden Gruppenmeisterschaften (26.-28. Juni 2015 in Chemnitz) als Titelverteidiger liegt. Alle schafften mindestens eine Gerätefinalteilnahme. "Ab Montag (18.5.2015) geht es eine Woche ins Bundesleistungszentrum Kienbaum. Jetzt haben wir die Gruppe im Blick", so Frieda Roloff, die mit 17 Jahren gerade ihre Pkw-Prüfung erfolgreich bestanden hat.

Beliebte Videos und Fotos

19th Mai, 2015
12th Mai, 2015
02nd Mai, 2015
22nd April, 2015
19th April, 2015
19th April, 2015